Konzepte verstehen ist nicht so einfach

Hat schon mal einer von euch in nen Hermes Paketshop eine Sendung liefern lassen?
Da steht dann der eigene Name drauf, meist sogar nur “M. Mustermann”, man legt den Ausweis vor, unterschreibt und kann gehen. Zeitaufwand ca. 30-60 Sekunden.

Eben jedoch:

„Morgen. Hier soll irgend’n Paket oder ne Tüte oder sowas für mich liegen.”
„Und der Name wäre…?”
„M. Musterfrau!”
„Jopp. Einmal Ausweis bitte!”
„Wa? Hö? Hier, meine Post! Da steht alles drauf, reicht doch!”
„ehm. Nein! Ich muss Ihre Ausweisnummer sowie Unterschrift in den Scanner bringen.”
„Wie umständlich!”

Und ging.
Um dann binnen 5 Minuten wieder hier zu erscheinen.

Warum immer so’n Aufriss? Da steht nur der Name. Grad wenn man MüllerMeierLehmannSchulze heißt, wie soll ich da wissen ob’s der Richtige is?

Dat sin dann jenau die, die gleich klagen, wenn man ihr Paket genau wegen sowas an den falschen Empfänger rausgegeben hätte.

BLUBB!

Ist mein Update eigentlich schon fertig?

8x

matroschkatasche

tasche, tasche, handy

Free hugs!

„Nehmt ihr HDL auch an?”
HDL.. HDL.. Hab Dich Lieb? Kommt drauf an von wem! HDL..? DHL! Ähm. Nee. Das is Post.”
„Achso, na dann tschüss!”

:D :D :D

Klar? Mobil.

„Vertreiben Sie auch Aufladkarten für Internetsticks von Klarmobil?”
„Klarmobil ja, ob die Telefonie und Internetsticks allerdings trennen weiß ich nicht. Vodafone und otelo beispielsweise machen da keine Unterscheidung. Sie können ja mal bei Klarmobil vorher fragen und dann kommen Sie wieder.”
„Hmm.. Dann hol ich die lieber in $35km entferntem Ort, da haben sie die.”

Mach ich ja auch immer. Statt einmal nachfragen kilometerweit fahren. Macht ja auch viel mehr Sinn!

Eine Schrull’je am Morgen,…

… verbreitet schlechte Laune und bringt Sorgen!

Rentnerin betritt mit ihrem stetig schweigenden Begleiter den Laden.

„Sind Sie von da drüben umgezogen?” *zeigt auf den Mitbewerber um die Ecke*
„Ähm. Guten Morgen. Nein? Wir sind hier schon 9 Jahre.”
„Soo, hier, mein Whatsapp geht nich mehr!”
[...]
„Wat muss ickn hier machen?! Bezahlen?”

Ich vermute, ihr kostenloses Jahr ist abgelaufen und erzähle ihr das auch so.
Sie öffnet Whatsapp mit einem DRUCK auf den berührungsEMPFINDLICHEN Bildschirm, da wird jeder Presslufthammer blass vor Neid.

Zu sehen auf feinstem DEUTSCH, dass ihre Version seit 3 Tagen veraltet ist und es gibt nichts anderes als einen “herunterladen” Button zu klicken.
Während ich das also herunterladen lasse, ihr sage „das dauert jetzt ein bisschen” und den nächsten Kunden anrede, reisst sie mir das Telefon aus der Hand und geht zeternd raus.

RENTNER!

…waren Se netta druff!

Kunde haut mir 2 geschlossene Klapphandys uffe Theke:

„2x aufladen bitte!”
„Ähm. Und was?”
„Na die haben wir bei Ihnen gekauft.”
„Das ist schön, aber nun weiß ich immernoch nicht was Sie nun genau brauchen.”
„Na hier $Firmenname!”
„Ah. Ok. Und wieviel?”
„Na was gibt’sn?”
*Beträge runterrassel*
„Dann nehm ich dit kleenste! 2x!”

Beim verlassen dann noch ein schönes „Als Se uns das verkauft hamm, wa’n Se netta druff!” an’n Kopp bekomm’n.

Entschuldigung, dass mir Dinge aus der Nase ziehen nicht soviel freude bereitet.